Psychologie und innerer Monologe

Ernst Mach

Der Umstand, dass sich die Künstler der „Wiener Moderne“ mit Vorliebe den Regungen des menschlichen Seelenlebens widmen, hängt in sehr starkem Maße mit den philosophischen und psychologischen Erkenntnissen jener Zeit zusammen. Von besonderer Bedeutung ist in diesem Zusammenhang Ernst Mach (1838–1916), der in seinem berühmten Werk „Die Analyse der Empfindungen“ den für die „Wiener Moderne“ zentralen Gedanken des „unrettbaren Ichs“ prägt. Für Mach verkörpert das Ich keine wirkliche Einheit, sondern lediglich eine konstruierte, fiktive Einheit, das heißt eine Fiktion, die nicht beständig ist, sondern sich fortwährend verändert.

Das, was man gewöhnlich als das „Ich“ bezeichnet, ist für Mach demnach ein den ständigen Veränderungen unterworfenes Konstrukt an Erfahrungen, Empfindungen und Erinnerungen. Das Ich ist folglich keine feste Größe mehr, sondern in sich vielschichtig und plural, wobei seine verschiedenartigen Schichten mithilfe der Ich-Zergliederung offengelegt werden können.

Diesen vielschichtigen Empfindungen in ihren feinsten Nuancen nachzuspüren und das Ich in seiner stetig sich wandelnden Pluralität und Vielgestaltigkeit zu erforschen, scheint den Dichtern der Jahrhundertwende spannender und gewinnbringender zu sein als die exakte Beschreibung der äußeren Wirklichkeit, wie sie von den mehr soziologisch interessierten Naturalisten betrieben worden ist.

Sigmund Freud: Begründer der Psychoanalyse

Für Arthur Schnitzler, der sich schon sehr früh für das menschliche Seelenleben interessiert, sind darüber hinaus vor allem die Erkenntnisse des bekannten Wiener Psychoanalytikers Sigmund Freud bedeutsam, mit dem Schnitzler seit seinem 50. Lebensjahr in brieflichem Meinungsaustausch steht.

Vor allem interessieren ihn hierbei Freuds Forschungen in Bezug auf das menschliche Ich: Ähnlich wie Mach wendet Freud sich gegen die gängigen Vorstellungen vom Ich, indem er die traditionelle Einheit des Ichs auflöst. Freud, der die Vorgänge in der menschlichen Psyche systematisch beschreibbar machen wollte, unterscheidet in diesem Zusammenhang zwischen den drei Instanze...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen