Stilmittel

Die Novelle ist durch zahlreiche Stilmittel gekennzeichnet, die häufig mit der Erzähltechnik des inneren Monologs in engem Zusammenhang stehen. Der innere Monolog zeichnet sich diesbezüglich durch die Tatsache aus, dass die oftmals inkohärenten und sprunghaften Gedanken einer Figur unmittelbar wiedergegeben werden. Wie bei der Untersuchung der sprachlichen Gestaltung bereits erkannt, führt dies in „Lieutenant Gustl“ zu teilweise grammatikalisch unvollständigen Sätzen, die von Auslassungen (Ellipsen) geprägt sind und bis zum vollständigen Verstummen (Aposiopese) reichen können.

Formal werden die abgebrochenen Gedankenketten oder Denkpausen durch Auslassungspunkte und Gedankenstriche zum Ausdruck gebracht. Die Auslassungspunkte zeigen vor allem Denkpausen an und sind damit...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen