Kreisbewegungen und Wiederholungen

Als wichtiges Strukturelement erweisen sich die zahlreichen Kreisbewegungen und Wiederholungen, welche die Novelle durchziehen: Da Gustl seine Selbstmordgedanken zu verdrängen versucht, wenden sich seine Gedanken immer wieder anderen Themen, wie seiner Familie, den Frauen oder seinen Kameraden, zu, die er leitmotivisch wiederholt, um am Ende doch wieder zu der vermeintlichen Notwendigkeit der Selbsttötung zurückzukehren.

Die auf diese Weise dem Leser zugänglich gemachten Bruchstücke ermöglichen es ihm, eigenständig ein Gesamtbild von Gustls Leben und seiner Persönlichkeitsstruktur zu entwerfen, ohne dass es hierfür erklärender Rückblenden oder Kommentare des Erzählers bedarf. Die inneren Kreisfiguren von Gustls Gedanken erfüllen überdies ...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen