Kurze Zusammenfassung

In Schnitzlers Monolognovelle geht es um die schöne und lebensfrohe junge Frau Else, die während eines Ferienaufenthalts in den Dolomiten per Expressbrief von ihrer Mutter dazu aufgefordert wird, die Familie vor dem finanziellen Ruin und einem drohenden Skandal zu bewahren: Nachdem Elses Vater, ein angesehener Rechtsanwalt, Geld veruntreut und bei riskanten Börsenspekulationen verloren hat, soll Else den im gleichen Hotel residierenden reichen Kunsthändler Dorsday um den fälligen Betrag von 30.000 Gulden bitten. Ansonsten droht, so der suggestive Brief der Mutter, eine Gefängnisstrafe des Vaters und vielleicht sogar dessen Selbsttötung.

Hin- und hergerissen zwischen der Loyalität zu ihren Eltern und dem Bewa…

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de, erhalten Sie Zugang zu alle E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen