Personenkonstellation

In der Mitte des Schaubildes ist Else platziert, die zentrale Hauptfigur der Novelle. Da die Handlung fast ausschließlich aus Elses Gedanken besteht, erfährt der Leser sehr viel über deren Innenleben, ist aber bei der Bewertung der anderen Figuren weitgehend auf Elses Informationen angewiesen. Um Else sind diejenigen Personen positioniert, die in ihrem Leben eine wichtige Rolle spielen.

Ihre Familie besteht aus ihren Eltern, ihrem vier Jahre älteren Bruder Rudi und der vermögenden Tante Emma, welche Else zu dem Ferienaufenthalt in den Dolomiten eingeladen hat. Zu dem etwas weiteren Familienkreis ist auch Paul zu rechnen, der nicht nur Elses Cousin ist, sondern auch von Else immer wieder als potenzieller Liebhaber erwogen wird. Allerdings unterhält Paul zugleich eine lockere Affäre mit der verheirateten Cissy, die Else als Konkurrentin empfindet und über die sie sich im Laufe ihres inneren Monologs immer wieder recht abfällig äußert.

Zu dem Kreis von Elses erträumten oder tatsächlichen Verehrern gehört neben Paul und dem „Matador“ als Sinnbild für ihre erotischen Wunschfantasien auch Fred, der zwar nicht in dem Hotel anwesend ist, an den Else aber immer wieder denkt.

Die in dramaturgischer Hinsicht zentralste Figur verkörpert der Kunsthändler Dorsday, der von Else als Gegenleistung für das benötigte Geld verlangt, sie nackt sehen zu dürfen, und sie damit erpresst. Neben dem Brief der Eltern, in dem sie ihre Tochter um Mithilfe bei der Beschaffung des dringend benötigten Geldbetrags bitten, stellt diese Forderung Dorsdays das entscheidende konfliktauslösende Moment dar, das die folgende Handlung und Elses verzweifelten Entscheidungsmonolog in Gang setzt.…

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de, erhalten Sie Zugang zu alle E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen