Analyse

Unsere gründliche Analyse zu Arthur Schnitzlers Novelle „Fräulein Else“ (1924) widmet sich schwerpunktmäßig den Fragen der formalen Gestaltung. Diesbezüglich wird zunächst der Aufbau der Novelle tiefgehend untersucht, der mit seiner Fokussierung auf einen zentralen Konflikt sehr stark an die Struktur des geschlossenen Dramas erinnert. In diesem Zusammenhang sollen auch die Zeit und der Ort der Handlung eingehender untersucht werden, wobei neben der genaueren zeitlichen und räumlichen Verortung des Geschehens auch die symbolische Funktion der Raum- und Zeitgestaltung einer genaueren Deutung unterzogen wird.

Dann befasst sich unsere Analyse mit der sprachlichen Gestaltung der Novelle. In Bezug auf den Sprachstil werden neben der Hinwendung zu einem authentisch-realistischen Sprachgebrauch auch weitere Stilmittel, wie Ellipsen, Interjektionen, Wiederholungen, sowie die verwendete Farbsymbolik eingehender untersucht. Eine ausführliche Liste der im Text häufig benutzten Stillmittel ist hier ebenfalls zu finden.

Anschließend steht die Erzählweise im Zentrum der Betrachtung: Nachdem die Novelle sowohl in Bezug auf die Erzählsituation nach Stanzel als auch hinsichtlich der Erzählperspektive nach Genette untersucht wurde, wird die Erzähltechnik des inneren Monologs gründlich analysiert. Weil Schnitzler hier die Darstellung der innerseelischen Prozesse noch radikalisiert und zur Verdeutlichung von Elses psychischer Verfassung verstärkt auf die unterbewussten Vorgänge und symbolischen Verweisungszusammenhänge zurückgreift, soll abschließend auf die Bedeutung der Musik- und Traumsequenzen eingegangen werden. Auch die Symbolik in der Novelle sowie Elses innerer Monolog werden detailliert unter die Lupe genommen und leicht verständlich erläutert.…

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen