Zusammenfassung

Die 1943 erschienene Erzählung „Der kleine Prinz“ des französischen Autors Antoine de Saint-Exupéry handelt von einem Piloten, der nach seinem Absturz in der Wüste die Bekanntschaft eines kleinen Wesens macht, das von einem anderen Planeten stammt. Er möchte seinen kleinen Freund nicht vergessen und darum von ihm erzählen.

Die Erzählung beginnt mit einem Kindheitsbericht des Piloten. Als er sechs Jahre alt war, zeichnete er eine Boa, die einen Elefanten verspeiste. Er fragte die Erwachsenen, was sie sehen würden, doch diese hielten seine Zeichnung stets für einen Hut. Als der Pilot die Innenansicht der Boa zeichnete, ermahnten sie ihn, sich lieber mit wichtigeren Dingen zu beschäftigen als dem Zeichnen von geschlossenen und offenen Riesenschlangen. Er wurde daraufhin Pilot. Er hat bis heute keine hohe Meinung von Erwachsenen.

Der Pilot hört nach seinem Absturz in der Wüste eine Stimme, die „Bitte … zeichne mir ein Schaf!“ sagt, und entdeckt den kleinen Prinzen. Der freundliche Pilot entwirft daraufhin einige Schafe, doch der kleine Prinz ist von diesen Bildern nicht begeistert. Somit zeichnet der Pilot ihm eine Kiste und sagt: „Das Schaf, das du willst, steckt da drin!“ Damit gibt sich der kleine Prinz zufrieden.

Tag für Tag erfährt der Pilot mehr von dem kleinen Prinzen und seiner Reise. Der kleine Prinz stammt vermutlich von einem fernen Asteroiden, wo er zusammen mit drei Vulkanen und einer Blume wohnte. Dort verbrachte er den Tag hauptsächlich damit, seine Vulkane zu reinigen und die Wurzeln der Affenbrotbäume herauszureißen, die beim Wachsen den winzigen Planeten sprengen würden.

Der Prinz denkt an die Rose auf seinem Planeten und bittet den Piloten, einen Maulkorb für das Schaf zu zeichnen, um die Rose zu schützen. Der kleine Prinz ist aufgebracht, als der Erzähler die Gefahr für die Rose zunächst nicht ernst nimmt.

Der Erzähler erfährt von der besonderen Beziehung des kleinen Prinzen zu seiner Rose. Sie sei als Spross von dem kleinen Prinzen genau beobachtet worden, um auszuschließen, dass es sich um einen Affenbrotbaum handele. Doch sie habe sich nach langer Vorbereitungszeit als wunderschöne Rose entpuppt, welche voller Eitelkeit mit dem kleinen Prinzen sprechen und viel von ihm fordern würde.

Der kleine P...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen