Kapitelzusammenfassung

Das Werk "Der kleine Prinz" des französischen Autors Antoine de Saint-Exupéry gilt als eines der bedeutendsten Werke der Weltliteratur. In der Erzählung geht es um einen kleinen Prinzen, der aufgrund von Schwierigkeiten mit einer Blume von seinem Asteroiden flieht und sich auf eine Reise über mehrere Planeten begibt. Er lernt dort neben sonderbaren Erwachsenen auch Freunde kennen und versteht, was es bedeutet, einander vertraut zu sein und Freundschaft zu schließen. Erst auf seiner Reise realisiert der kleine Prinz, was er für die Blume auf seinem Planeten empfindet und sehnt sich zurück nach ihr. 

Die sorgfältig erarbeiteten Zusammenfassungen bilden die Grundlage für eine detaillierte Betrachtung des Werkes. In unseren Dokumenten sind sowohl eine ausführliche Zusammenfassung als auch eine Schnellübersicht über die Kapitel zu finden. Diese genaue Übersicht über die einzelnen Kapitel, die handelnden Personen und die Orte des Geschehens hilft bei dem Vorhaben, sowohl die formale Gestaltung als auch die inhaltlichen Aspekte genauer zu untersuchen. Die Zusammenfassungen verschaffen eine schnelle und effektive Übersicht über die Zusammenhänge, ermöglichen es, die Entwicklung des Geschehens nachzuvollziehen, und tragen somit zum besseren Verständnis des Werkes bei. 

(Die Titel zu den einzelnen Kapiteln sind vom Autor dieses Dokuments selbst erfunden und dienen der schnelleren Übersicht)

Introduktion

Widmung

Zeit: 1943

Der Erzähler widmet das Werk seinem Freund Léon Werth und entschuldigt sich bei den Kindern dafür, dieses Werk einem Erwachsenen zu widmen. Aus diesem Grund korrigiert er seine Widmung dann noch einmal und schreibt: „Léon Werth, als er noch ein Junge war.“

Kapitel I – Die Schlange, die den Elefanten verspeist hat

Seite: 7-9

Zeit: Kindheit des Erzählers (6 Jahre alt) bis heute

Person(en): Der Pilot

Als er sechs Jahre alt war, las der Icherzähler ein Buch, in dem stand, Riesenschlangen würden ihre Beute verspeisen, ohne diese zu zerbeißen. Davon inspiriert, zeichnete er eine Boa, die einen Elefanten verspeist, und fragte die Erwachsenen, ob sie Angst vor dieser Zeichnung hätten. Doch diese hielten die Riesenschlange für einen Hut. Als der Erzähler daraufhin die Innenansicht der Boa zeichnete, ermahnten sie ihn, sich lieber mit wichtigeren Dingen zu beschäftigen. Er wurde daraufhin Pilot.

Der Erzähler hat bis heute keine hohe Meinung von Erwachsenen. Wenn er jemanden trifft, der klar zu denken scheint, zeigt er ihm seine Zeichnung. Jedoch hat er bislang niemanden gefunden, der errät, was seine Zeichnung darstellen soll. Somit unterhält er sich stattdessen u. a. über Politik. Damit sind sie dann zufrieden und halten ihn für einen vernünftigen Menschen.

Kapitel II – Die Bekanntschaft mit dem kleinen Prinzen

Seite: 10-15

Schauplatz: Mitten in der Wüste

Zeit: Zeitsprung: vor sechs Jahren

Person(en): Der Pilot - Der kleine Prinz

Der Erzähler führte daraufhin ein einsames Leben und fühlte sich unverstanden. Bis er eines Tages mit seinem Flugzeug eine Panne in der Wüste hatte. Nach seiner ersten Nacht in der Wüste wird er am nächsten Morgen von einem kleinen Jungen geweckt, der ihn bittet, ihm ein Schaf zu zeichnen. Da der erstaunte Erzähler nichts anderes zeichnen kann als seine Riesenschlange, zeichnet er zunächst diese. Im Gegensatz zu den Erwachsenen erkennt das Kind, was die Zeichnung darstellen soll. Er bittet den Erzähler aber nochmals, ihm ein Schaf zu zeichnen. Der Erzähler tut dies, doch der kleine Junge ist mit den Zeichnungen unzufrieden. Daraufhin zeichnet der Erzähler eine Kiste und sagt, dass das Schaf, das er sich wünsche, dort drin sei. Damit gibt sich der kleine Junge zufrieden. So hat der Pilot die Bekanntschaft des kleinen Prinzen gemacht.

Kapitel III – Vom Himmel gefallen

Seite: 16-18

Schauplatz: Mitten in der Wüste

Person(en): Der Pilot - Der kleine Prinz

Der kleine Prinz stellt viele Fragen, beantwortet aber selbst keine. Der Pilot findet nur heraus, dass der kleine Prinz von einem anderen Planeten stammt.

Kapitel IV – Der Asteroid B 612

Seite: 21-25

Schauplatz: Der Erzähler berichtet von einem Astronomenkongress und von seinem eigenen Leben

Person(en): Der Pilot - Ein türkischer Astronom

Der Pilot glaubt, der Planet des kleinen Prinzen, der nur ein bisschen größer als ein Haus ist, könnte der Asteroid B 612 sein. Dem Entdecker des Planeten, einem türkischen Astronomen, sei seine Entdeckung erst geglaubt worden, als er seine Theorie in einem eleganten europäischen Anzug vorgestellt habe.

Zudem sagt der Erzähler, die Erwachsenen würden sehr gern Zahlen mögen. Kinder müssten mit den Erwachsenen viel Nachsicht haben, da diese sich viele Sachen, die Kinder erleben, nicht vorstellen könnten.

Der Erzähler will nun von dem kleinen Prinzen erzählen, da er ihn nicht vergessen möchte. Er hat Farbstifte gekauft, um ihn zu porträtieren, aber es ist nicht leicht zu zeichnen, wenn man als sechsjähriger Junge damit aufgehört hat.

Der Planet des kleinen Prinzen

Kapitel V – Die Sc

...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen