Liebe

Die schwierige Rose

Die Beziehung zwischen dem kleinen Prinzen und der Rose gestaltet sich zu Beginn schwierig. Die Rose hat eines Tages auf dem Planeten des kleinen Prinzen Wurzeln geschlagen aus einem Samen, der "weiß Gott woher" (S. 40) auf den Planeten kam. Als sie nach langer Vorbereitungszeit pünktlich zum Sonnenaufgang ihre Blüte entfaltet, ist der kleine Prinz sehr beeindruckt von ihrem Aussehen.

Die Rose ist sich ihrer Schönheit bewusst und bedrängt den kleinen Prinzen mit ihrer Eitelkeit und ihrer Empfindsamkeit. Dieser weiß nicht, wie er damit umgehen soll. Er kümmert sich rührend um seine Rose, doch diese scheint seine Fürsorge nicht zu schätzen. Der kleine Prinz wagt es nicht, der Rose zu sagen, wie er sich wegen ihres Verhaltens fühlt, doch er kann den Schmerz, den diese Beziehung in seinem Inneren verursacht, nicht länger aushalten.

Schließlich flieht der kleine Prinz von seinem Planeten. Erst bei dem Abschied gesteht die Rose ihre Liebe: "Aber ja, ich liebe dich. [...] Du hast nichts davon gewusst. Das ist meine Schuld." (S. 48). Es zeigt sich, dass die Rose den kleinen Prinz schonen will, denn sie wünscht nicht, dass der kleine Prinz sie weinen sieht.

Die Entdeckung der Liebe

Auf seiner Reise denkt der kleine Prinz immer an seine Rose. Zum ersten Mal bereut er auf dem Planeten des Geografen, sie allein gelassen zu haben, da er erfährt, dass Blumen vergänglich sind: "Meine Blume ist vergänglich [...] und sie hat nur vier Dornen, um sich gegen die Welt zu wehren! Und ich habe sie ganz allein zu Hause zurückgelassen!" (S. 78).

Auf der Erde erzählt er erstmals der Schlange von dem Grund seiner Reise: "Ich habe Schwierigkeiten mit einer Blume" (S. 83). Dies ist das einzige Mal, dass der kleine Prinz den Grund für seine Reise explizit benennt. Er ist auf der Suche nach Freunden und begibt sich auf einen Berg, um nach den Menschen Ausschau zu halten. Der kleine Prinz h...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen