Interpretation

Der kleine Prinz lässt viel Raum für Interpretationen, denn hinter der scheinbaren Einfachheit des Werkes verbirgt sich viel Tiefsinnigkeit. Auch 70 Jahre nach seinem Erscheinen behandelt das Werk aktuelle Themen, wie beispielsweise die Frage nach der Menschlichkeit oder dem Geheimnis der Liebe und der Freundschaft. Antoine de Saint-Exupéry äußert in seinem Werk heftige Kritik, vor allem auch an der Lebenseinstellung der Erwachsenen. Dies wird in den hier vorliegenden Dokumenten erläutert.

In den Dokumenten wird außerdem der in dem Werk zentrale Gegensatz zwischen Äußerlichkeit und Innerlichkeit beleuchtet, der sich auch in dem bekannten Zitat des Fuchses: "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar" äußert. Zudem sollen die für den kleinen Prinzen besonders wichtigen Themen auf seiner Reise, die Liebe und die Freundschaft, untersucht werden. Hinter der Schlichtheit des oft als Kindermärchen charakterisierten Werkes versteckt sich eine Menge Raum für Interpretationen, welche in den vorliegenden Dokumenten übersichtlich und strukturiert dargelegt werden.

Die Erwachsenwelt wird mithilfe der Planetenbewohner und der Erdbewohner eingehend beschrieben. Das Menschenbild  und die Zivilisationskritik, die in dem Buch oft auftauchen, werden ebenfalls umfassend interpretiert .Die magische Kinderwelt wird natürlich anhand des kleinen Prinzen, der sie repräsentiert, aber auch in Bezug auf Piagets Entwicklungsteorie erläutert. Schließlich wird die Abreise des jungen Prinzen gedeutet.