Titel

Der Titel des Romans „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ bezieht sich auf eines der Lieblingsspielzeuge der Protagonistin Anna. In Kapitel 3 packt Anna ihre Sachen für die Reise nach Zürich, wo sie mit ihrer Mutter und ihrem Bruder auf den vor den Nazis geflüchteten Vater treffen soll. Sie hat nur wenig Platz im Gepäck und muss sich daher zwischen einem Stoffhund und einem rosafarbenen Plüschkaninchen entscheiden (vgl. S. 33). Da sie noch nicht genug Z...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen