Orte

Auf ihrer Flucht lebt Annas Familie an verschiedenen Orten. Städte und manche berühmte Straßennamen, wie die Champs-Élysées oder die Avenue Foch in Paris, sowie einige Sehenswürdigkeiten, wie die Kathedrale Notre-Dame, die Markthallen, oder Teile der französischen Hauptstadt, wie der Bois de Boulogne, ein großer Park nicht weit von der Wohnung der Familie, in dem die Kinder spielen können, werden in der Erzählung benannt. 

Oft sind in der Erzählung die Orte nicht genau präzisiert. Die Familie lebt beispielsweise in einer Etagenwohnung in Paris, aber keine Straßennamen oder nähere Angaben erlauben es, die Adresse zu identifizieren. Dies Faktum liegt sicher darin begründet, dass Annas kindliche Weltsicht keinen Wert auf solche Details legt oder dass sie sich nicht genau daran erinnern kann. 

Anna lebt mit ihrer Familie zu Beginn in Berlin. Das Haus, in dem sie leben, hat ein weiß gestrichenes Gartentor (vgl. S.75). Der Grunewald liegt zu Fuß ungefähr eine Viertelstunde entfernt (vgl. S.25), weshalb sich das Haus der Familie vermutlich im W...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen