Kapitel 6

S. 100-122

Ort: Amsterdam, der Ärmelkanal, London, Santa Fé, das Eingeborenenreservat New Mexico

Zeit: 632 n. Ford

Personen: Lenina Crowne, Bernard Marx, Direktor/DCK, der Reservatsaufseher, Helmholtz Watson

Reise zur und Ankunft in dem Eingeborenenreservat

Lenina ist unentschlossen, ob sie wirklich mit Bernard nach New Mexico fliegen soll. Der Besuch eines Eingeborenenreservats reizt sie zwar, allerdings findet sie Bernards Verhalten während ihrer Dates etwas abschreckend. Als sie Fanny von ihren Zweifeln berichtet, schiebt sie Bernards merkwürdiges Verhalten auf den Alkohol, der angeblich versehentlich während des Embryonenreifeprozesses in sein Blutsurrogat geschüttet wurde.

Lenina und Bernard haben einige Verabredungen. Bernard ist anders als die anderen Männer. Er meidet die Öffentlichkeit und schlägt immer solche Aktivitäten vor, bei denen man nur selten anderen Menschen begegnet. Lenina möchte nicht ihre Zeit mit Reden und Wandern verbringen. Sie gehen in eine Eiscreme-Soma-Bar in Amsterdam. Ihm gefällt es dort aber nicht.

Auf dem Heimweg stoppt Bernard den Helikopter über dem Kanal. Während er den Ausblick auf den Himmel und das Meer genießt, findet Lenina die Situation nur schrecklich. Bernard möchte gern frei sein. Lenina hingegen kann diesen Wunsch nicht nachvollziehen. Für Lenina sind seine kritischen Worte verabscheuungswürdig.

Lenina fühlt sich glücklich und frei. Verzweifelt versucht sie, Bernard dazu zu veranlassen, Soma zu sich zu nehmen, damit er auf andere Gedanken kommt, und drängt ihn, nach Hause zu fliegen. Als die beiden weiterfliegen, beginnt Bernard, sich ihr sexuell zu nähern. Lenina betrachtet das als ein Zeichen, dass er wieder bei klarem Verstand ist. In seiner Wohnung angekommen, schluckt Bernard dann doch vier Somatabletten und beginnt, sich auszuziehen.

Am nächsten Nachmittag treffen sich Lenina und Bernard erneut. Sie steigen zusammen in ein Flugzeug. Lenina spricht die ganze Zeit von ihrem Körper. Bernard jedoch ist traurig, dass sie über sich selbst wie über ein Stück Fleisch redet. Er vertraut ihr an, dass er mit dem Sex lieber noch gewartet hätte. Diese Äußerung ist abermals für Lenina unverständlich. Da sie sich nicht anders zu helfen weiß, beginnt sie, ihr Schlaflernen bezüglich körperlicher Nähe herunterzurasseln.

Bernard muss den Direktor um eine Unterschrift auf seinem Erlaubnisschein für den Besuch des Eingeborenenreservats bitten. Er ist nervös und erwartet ein feindseliges Verhalten des Direktors. Dieser ist zwar nicht erfreut über Bernards Anliegen, da das Schreiben aber vom Weltbereichscontroller unterzeichnet wurde, muss auch er es unterschreiben. Als er bemerkt, dass Bernard in das Eingeborenenreservat New Mexico  reisen …

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen