Kapitel 17

S. 263-275

Ort: London

Zeit: 632 n. Ford

Hauptpersonen: Mustapha Mond, John

Gott, Gefühle und Adrenalinkur

Als sie allein sind, fragt John danach, was die zivilisierte Bevölkerung neben der Kunst und der Wissenschaft noch geopfert hätte. Mond erklärt, dass sie sich auch von der Religion trennen mussten. Er öffnet einen Stahlschrank und holt eine Bibel heraus. Mond zeigt John noch mehr verbotene Bücher und liest ihm aus dem Buch eines Kardinals des 19. Jahrhunderts sowie aus einem Buch des Philosophen Maine de Biran vor.

Zwischen den beiden entbrennt eine Diskussion über die Religion. Der Weltbereichs-controller erklärt John, dass Gott sich in der modernen Zeit durch Abwesenheit definiere, da Gott unvereinbar mit Wissenschaft und Fortschritt sei. John vertritt dagegen die Meinung, dass auch die modernen Menschen an …

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen