Das Reservat

Das Reservat Malpais in New Mexico ist ein Gebiet von „fünfhundertundsechzigtausend Quadratkilometer, unterteilt in vier einzelne Subreservate“ (S. 116). Mehr als fünftausend Kilometer kräftiger Hochspannungszaun umgibt das Territorium. Das Eingeborenenreservat wird als ein Ort, „der aufgrund ungünstiger klimatischer oder geographischer Verhältnisse, insbesondere des Mangels an natürlichen Ressourcen, des Aufwands der Zivilisierung nicht für Wert befunden werde“ (S. 185) beschrieben.

Die circa sechzigtausend Indianer und Halbblut, die in dem Reservat wohnen, bekommen gelegentlich Besuch von den Aufsehern, ansonsten leben sie ganz abgetrennt. Sie haben keine Verbindung zu der zivilisierten Außenwelt und können nicht flüchten: „Den Zaun zu berühren [,] bedeutet den sofortigen Tod“ (S. 116). Wenn sie rebellieren, werden Gasb…

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen