Analyse

Unsere ausführliche Analyse zu Aldous Huxleys Roman Schöne neue Welt untersucht die wichtigsten Bauelemente der Erzählung, wie den Titel, den Aufbau und den Inhalt. Auch die Erzähltechnik, die Erzählweise sowie die Sprache und die Stilmittel werden unter die Lupe genommen. Die sprechenden Namen der Figuren, die teilweise in der neuen Übersetzung von Uda Strätling (2103) geändert worden sind, werden anschließend beleuchtet.

Der Text befasst sich des Weiteren mit dem wichtigen ideologischen Streitgespräch zwischen dem Wilden John Savage und dem Weltbereichscontroller Mustapha Mond, bevor er schließlich den Begriff Dystopie, der Huxleys Erzählung als Gesellschaftskritik und warnende Funktion charakterisiert, definiert.

Unsere detaillierte Analyse der wichtigsten Aspekte aus Aldous Huxleys Schöne neue Welt ist eine wunderbare Erleichterung bei der vertiefenden Beschäftigung mit dem hochinteressanten Roman. Sie ist nahe am Text vollzogen und die genauen Seitenangaben erleichtern das Wiederfinden der relevanten Stellen im Buch. Sie ist in leicht verständlichem Stil verfasst und bildet eine wichtige Grundlage für die Interpretation des Werkes.…

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen