Schöne neue Welt

Eine Welt, in der es kein Altern, keine Sorgen, Kriege und Krankheiten, sondern nur ewig glückliche Menschen gibt, eine solche idyllische Welt kann als eine Utopie bezeichnet werden. Aber die Geschichte des Weltstaates, den Aldous Huxley in seinem Roman „Schöne neue Welt“ in 18 Kapiteln aufleben lässt, sieht eher wie eine Dystopie aus. 

Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Utopie und einer Dystopie? Diese Frage ist nur eine von vielen, die unsere Lektürehilfe beantwortet. 

Hier findest Du detaillierte Charakterisierungen der Haupt- und Nebenfiguren, eine sorgfältige Schilderung der historischen Hintergründe, eine ausführliche Analyse und eine detaillierte Interpretation. Die Sprache, der Titel, der Aufbau und die große Anzahl der Motive des Werkes, wie Glück, Individualität und Wissenschaft, werden anhand von Beispielen veranschaulicht. 

Alles wird für Dich leicht verständlich erklärt. Unsere Lektürenhilfe bereitet Dich gründlich auf das Abitur, auf Referate oder auf die nächste Klausur vor.

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de, erhalten Sie Zugang zu alle E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen

Schöne neue Welt

[0]
Es gibt noch keine Bewertungen.